BEHANDLUNG

ABLAUF

Bitte bringen Sie zur Behandlung ein Handtuch und falls vorhanden Ihre aktuellen Befunde (MRT-, Röntgenbilder, Blutwerte, ...) mit. 

Am Anfang einer Behandlung steht ein ausführliches Anamnesegespräch sowie eine detaillierte Diagnostik.  Die Feststellung einer Dysfunktion setzt langes und intensives Training des Tastvermögens voraus. Die osteopathische Behandlung erfolgt ausschließlich mit den Händen und eigens entwickelten osteopathischen Techniken.

Ziel der Behandlung ist es, durch Verbesserung der Beweglichkeit der betroffenen Struktur, dem Körper dabei zu unterstützen, sich selbst auf natürliche Art und Weise ins Gleichgewicht zu bringen.

Osteopathie beschränkt sich nicht auf die Behandlung einzelner Symptome, sondern sieht immer den Menschen als Ganzes. Behandelt werden daher auch keine Krankheiten, sondern Menschen. Deshalb ist es auch nicht sinnvoll, Indikationen für die Osteopathie anzugeben. Die Beseitigung von Symptomen ist nicht Ziel der Behandlung, sondern nur ein Ergebnis der Auflösung von Einschränkungen osteopathischer Dysfunktionen jeder Art.

Eine genaue Zeitangabe ist in der Osteopathie nicht immer möglich. Manchmal benötigt der Körper weniger Hilfestellung, ein andermal ist die Behandlung etwas komplexer. Dennoch versuchen wir uns an folgende Zeiten zu halten: 

Dauer der Erstbehandlung: ca. 60 min

Dauer der Folgebehandlung: 45 - 50 min

Planen Sie, wenn möglich, genügend Zeit vor und nach der Behandlung ein. Optimalerweise können Sie den Rest des Tages entspannt und in Ruhe verbringen. 

KOSTEN

Je Behandlung werden ca. 80 Euro berechnet. 

Die Rechnung orientiert sich am Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH).  

Für Menschen in schwierigen finanziellen Situationen bieten wir Vergünstigungen an. Sprechen Sie uns gerne darauf an. 

Sie können vor Ort mit EC-Karte bezahlen oder nach Erhalt der Rechnung überweisen.

Terminabsagen: Selbstverständlich kann Ihnen auch mal etwas dazwischenkommen und Sie können Ihren vereinbarten Termin nicht einhalten. Sofern Sie uns 24 Stunden vorher in Kenntnis setzen, stornieren wir die Behandlung kostenfrei. Bei kurzfristig oder gar nicht abgesagten Terminen erheben wir ein Ausfallhonorar in Höhe von 50 Euro,  da wir diese Zeit fest für Sie eingeplant hatten.

KOSTENÜBERNAHME

Viele gesetzliche Krankenkassen beteiligen sich an den Kosten. Voraussetzung ist meist, dass der behandelnde Osteopath eine nach den BAO-Richtlinien erfolgte Ausbildung absolviert hat sowie Mitglied in einem Verein ist, welches wir erfüllen. 

Zudem verlangen viele Krankenkassen eine Empfehlung oder Überweisung durch einen Arzt. Erkundigen Sie sich vor der ersten Behandlung bei Ihrer Krankenkasse.

Hier finden Sie eine Liste mit Krankenkassen, die osteopathische Behandlungen unterstützen.

1/1

©2019 - Lisa M. Ebach. lisa.ebach@osteopathie.de